support
FAQ's


Videos & Hilfe
1. Videos hochladen
2. Projekt erstellen
3. Eigene Videos hinzufügen
4. Pimpt your videos (externe Videos verwenden)
5. Video zuschneiden und Text hinzufügen
6. Hintergrundmusik hinzufügen
7. Video erstellen

Videos & Tutorials Mobile Version & Apps

Kooperation mit Videoproduzenten

Das Prinzip



Eventfilmer können ihre Kurzvideos auf Happycutting stellen und den Usern anbieten, individuelle Videos zu erstellen. Der Eventteilnehmer bekommt so Profi-Aufnahmen von seinem Event, kann diese aber auch noch mit seinen persönlichen Aufnahmen mischen.

So kann der User ein wirklich individuelles Video von seinem Event erstellen.

Den Preis setzt der Eventfilmer selber fest.


Genereller Ablauf

1. Der Producer ladet Videos hoch
2. Der User wählt den Event aus und kann daraus jene Videos verwenden, die er gerne haben möchte
3. Zusätzlich kann der User seine eigenen Videos und Bilder hochladen
4. Der User erstellt ganz einfach per Drag & Drop sein gewünschtes Video
5. Danach kann der User das Video downloaden, auf Facebook oder Youtube stellen



Fragen Tourismuspartner


Was sind Tourismus-Partner?

Tourismus Partner sind Producer, die für die gesamten Videos für ein definiertes Urlaubsgebiet verantwortlich sind und die für jedesmal, wenn ein Urlauber das Regionspaket in sein Video einbaut, einen gewissen betrag erhalten.



Was muss ein Tourismus-Partner machen?

Je nach Größe und Struktur des Urlaubsgebiets muss für die wichtigsten „Bereiche“ Videosegemente zur Verfügung stehen. Da wir als Happycutting Partner nur Filmprofis zulassen, sollten viele Videosegmente bereits im Archiv vorhanden sein.



Können auch Unternehmen oder andere Filmer die Videosegmente verwenden?

Nein, die Dienstleistung wendet sich grundsätzlich nur an Private. Für Unternehmen steht eine „Enterprise-Edition“ zur Verfügung, mit dementsprechend höherem Preis.

Die Verwendung der Videosgemente für den Weiterverkauf (also andere Filmproduzenten) ist nicht vorgesehen.



Wie viel lässt sich damit verdienen?

User Ziel ist es, mittel- oder langfristig ein Prozent der Urlauber zu erreichen. Geht man von einem Gebiet von 500.000 Urlauber im Jahr aus – so können dies 5.000 Videos sein. Sollten wir langfristig mehr als 1 % erreichen, demensprechend mehr. Österreich zum Beispiel verzeichnet pro Jahr ca. 23 Millionen Touristen (internationale Ankünfte !). Das Potential ist demensprechend hoch.



Welche weiteren Möglichkeiten der Umsatzgenerierung gibt es?

Neben den „Must-Havs“ der Region, die der Producer zur Verfügung stellt, können auch andere regionale Unternehmen Ihre Videosegmente präsentieren. Zum Beispiel ein Freizeitpark in der Umgebung. Hier kann der Producer an folgenden Bereichen verdienen: a) Erstellen der Videos passend für Happycutting (auch eine innovative Möglichkeit mit neuen potentiellen Kunden Kontakt aufzunehmen) b) 25 % Anteil an den Gebühren, die z.B. der Freizeitpark zahlen muss, um auf Happycutting präsent zu sein (250,-- Euro pro Jahr)



Wer kann Tourismus-Partner werden?

Tourismus Partner werden von uns ausgewählt und müssen Filmproduzenten sein, die in der Lage sind, top Aufnahmen zu produzieren.



Wieviel Tourismus Partner gibt es pro Region?

Immer nur einen und nur dieser ist offizieller Partner von Happycutting und wird auf der Happycutting-Regionalseite präsentiert.



FAQ’s für Event-Producer und Eventveranstalter


Welche Vorteile habe ich, wenn ich ein "Eventpackage" anbiete?

Eventpackages bieten die Möglichkeit, Videosegmente (kurze Videoausschnittte von 5 bis 60 Sekunden) online zustellen, die die (Privat-)User dann individuell zusammensetzen, schneiden und mit eigenen Aufnahmen weiterbearbeiten können. Dadurch entsteht ein neues Art von Service, welches man mit bereits vorhandenen Material zusätzlich anbieten kann. Die User können dieses Service dann Online kaufen.



Wem kann ich dieses Service anbieten?

a) Eventteilnehmer
b) Event-Veranstalter als zusätzliches Service für Ihren Event (Empfehlungsmarketing!)
c) Unternehmen mit einem höherem Preis („Enterprice-Editions“)



Wieviel Aufwand ist es, einen Event zum Verkauf auf Happycutting anzubieten?

Wenn man das Event-Package als Zusatzprodukt zu einem vorhandenen Filmauftrag sieht, dann rechnet man nur mehr die Zeit, um die Videosegmente zu schneiden und hochzuladen. Die Zeit ist abhängig vom Schnittprogramm, mit professioneller Software kann man aber sehr leicht von einem vorhandenen Material viele Videosegmente erstellen. Länger als ein bis zwei Stunden Aufwand sollte man selbst bei vielen Segmenten nicht benötigen. Man muss ja nicht auf Übergänge, Beschriftungen usw. achten, da sich die User jene Teile auswählen, die er gerne haben möchte.



Wieviel Umsatz kann ich damit machen?

Das hängt vom Event ab, wieviele Teilnehmer mitmachen, von der Zielgruppe, vom Marketing und vom Preis, den Du festsetzt. Aber auch der Image-Effekt ist nicht außer Acht zu lassen.



Was kostet ein Producer Account?

Der Eventfilmer/Producer kann ein Abo wählen (Monatlich: 90,-- Euro + 25 % Umsatzbeteiligung für Happycutting) oder einen Event „einmalig kaufen“ – Einmalig: 180,-- Euro + 25 % Umsatzbeteiligung. Für weitere Pakete, die der User im Rahmen des Events kauft (z.B. Introdesigner, erhöhte Kapazität) erhält der Eventfilmer 25 %.

Die Prozentangaben (25 %) beziehen sich auf den Umsatz abzüglich „Bezahlungsgebühren“ – so nimmt Paypal ca 3 %, Applestore aber 30 % !! Der Betrag, der übrig bleibt, wird demensprechend aufgeteilt.




FÜR TOURISMUSPARTNER IST DER ACCOUNT KOSTENLOS


progress

Anmelden

Mit Facebook anmelden

Mit Facebook anmelden
oder
Wie lautet Ihre E-Mail-Adresse? Haben Sie ein Passwort für Happycutting.com?
Anmeldung merken?


Registrieren

Username:
Email:
Passwort:
Passwort bestätigen:

Geben Sie zur Prüfung den Buchstaben/Zahlen Code des Bildes ein

Code:
AGB bestätigen

Passwort vergessen?

Gib die E-Mail Adresse ein, mit der du dich registriert hast, und wir schicken dir dein Passwort zu.


Upload



HappyCutting

progress

HappyCutting


HappyCutting


HappyCutting